Grünkohl & Rote Beete Stampf

Mit Kartoffelchips & knusprigem Tofu-Ei

Werbeanzeigen

Grünkohl hat immer noch Saison und auch wenn es super lecker ist, so ein klassisches Grünkohlessen ist nicht eben eine besonders leichte Angelegenheit und darum dachte ich mir probiere ich mal eine etwas „schlankere“ Variante.

Klar, man kann aus Grünkohl auch Salat und ähnliche leichte Gerichte machen, aber das ist zu dieser Jahreszeit eher nicht so mein Fall, ich mag dann trotzdem gerne deftige Gerichte.

Hier wird jetzt außerdem auch noch frische Rote Beete verarbeitet, ebenfalls ein klassisches Wintergemüse. Als deftiger Rote Beete Stampf passt sie ganz großartig zum Grünkohl. Und die Farbe ist sowieso der Kracher, oder? Weiterlesen „Grünkohl & Rote Beete Stampf“

Borschtsch

Rote Beete Suppe

Borschtsch – Borschtsch – Borschtsch! Ein Wort, dass einfach immer genuschelt klingt, egal wie ich mich bemühe 🙂

Borschtsch – oder auch борщ , Barszcz, Boršč, barszcz – ist eine Suppe aus dem Raum Ost- und Ostmitteleuropa. Regional gibt es bei der Zusammensetzung deutliche Unterschiede und aber in der Regel gehören bei allen Varianten Rote Beete, Kohl und – tja – Fleisch dazu. Aber muss das sein? Natürlich nicht! Weiterlesen „Borschtsch“

Grünkohl mit Pinkel

Der Winterklassiker ganz ohne Tier!

Mmhhh – Grünkohl! So ein richtig klassischer Grünkohl ist wohl eines der besten Wintergerichte überhaupt. Und da der Winter ja gerade erst richtig anfängt ist es wohl der beste Zeitpunkt um Euch mal zu zeigen, dass es keine Fleischberge braucht für ein reichhaltiges Grünkohlessen. Im Gegenteil! In der reduzierten Variante ist er noch viel besser ❤ Weiterlesen „Grünkohl mit Pinkel“

Rote Beete Semmelknödel

Hände hoch, wer mag Knödel? Ich liebe Knödel, in allen möglichen Variationen. Kartoffelknödel, Böhmische Knödel, Semmelknödel… leckerleckerlecker ❤ Auch mein Mann freut sich immer sehr, wenn Knödel auf dem Teller sind. Am liebsten angebraten und wenn es nach ihm ginge wären Beilagen auch quasi überflüssig. Je mehr Knödel auf den Teller passt, umso besser.

Um der Abwechslung Willen und weil es irgendwie auch so gut zum Herbst/Winter passt hab ich mal versuch Semmelknödel mit Roter Beete zu machen. Und was soll ich sagen: Experiment geglückt. Die waren echt gut. Wir hatten dazu Rahmchampignons und Salat, aber da stehen natürlich alle Möglichkeiten offen.

Weiterlesen „Rote Beete Semmelknödel“

Wirsing Pasta mit „Hack“ & Cashews

Ein schnelles Herbstgericht

Wenn’s kälter wird, muss Kohl auf den Tisch! Ganz ehrlich, ich liebe die Herbst/Winter Saison und die damit einhergehende Vielfalt an Kohl.

Bei uns zu Hause bin ich zwar die einzige, die Kohl richtig gern hat, aber in den meisten Fällen kann ich es meinen Liebsten doch ganz gut und schmackhaft unterjubeln 😀

Wie zum Beispiel dieses Gericht hier, Wirsing mit Nudeln und Cashews, außerdem „Hack“ aus Sojagranulat. Kein großer Aufwand und ein richtig leckeres Herbstgericht.

Weiterlesen „Wirsing Pasta mit „Hack“ & Cashews“

Kürbis Schnitzel

Die Kürbis-Saison will ausgekostet werden

Die Kürbissaison macht kreativ! Dieses Jahr hab ich so viele Ideen, was ich alles noch mit Kürbis machen möchte, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich hab aber trotzdem angefangen 🙂 Nach den Kürbis Franzbrötchen hab ich mich nun an Schnitzel gemacht.

Ich liebe Schnitzel – wer tut das nicht – aber immer ein Fertigprodukt? Klar, das geht schnell und schmeckt auch ganz annehmbar, aber in letzter Zeit hab ich mehr und mehr Lust sowas selber zu machen. Und vor allem: es muss ja nicht immer nach Fleisch schmecken, es reicht ja, wenn es einfach lecker ist. Und außerdem geht man mit ganz anderen Erwartungen an die Sache, wenn man kein Imitat kreieren möchte!.

Weiterlesen „Kürbis Schnitzel“

Frikassee

Ohne Hühner, aber mit lecker!

In Hühnerfrikassee hätte ich mich früher, besonders als Kind, immer reinlegen können. Am liebsten natürlich, wenn Mutti sie hausgemacht hatte, aber auch die einfache TK Version hat mich sehr zufrieden gestellt ❤

Nun kommt das mit dem Hühnchen aber nicht mehr in Frage und deshalb hab ich sehr sehr lange keine leckere Frikassee mehr gegessen. Warum eigentlich nicht? Hätte ich doch mal geahnt, dass das Hühnchen gar nicht so schwer zu ersetzten ist, bzw. man es auch ganz weglassen kann, schmeckt auch so super lecker! Fricassée, ist französisch und bedeutet „Sammelsurium“ – man kann also machen, was man will 😉 Weiterlesen „Frikassee“