Kürbis-Zimtschnecken

Süßer Start in den Herbst

Letztes Jahr gab es für Euch zum Herbstbeginn das Rezept für leckerschmecker Kürbis Franzbrötchen – dieses Jahr gibt es die schwedische Version: Kanelbullar, aber mit Kürbis, ist ja schließlich Herbst.

Das Rezept ist ganz ähnlich, aber doch etwas anders. Vor allem aber gar nicht kompliziert und wenn man von den Geh- und Backzeiten mal absieht auch eigentlich recht fix gemacht.

Passt super zum Kaffee, zum Frühstück, als Snack… also eigentlich immer!

Weiterlesen „Kürbis-Zimtschnecken“

Rhabarberkuchen

mit süßer Käsekuchenschicht

Mai 2018 – wir befinden uns mitten in der wundervollen Spargel- und Rhabarbersaison, die Erdbeersaison kommt auch so langsam ins Rollen, es könnte also schöner gar nicht sein. Oder? Diese Zeit im Frühling/Sommer ist kulinarisch mit die schönste des Jahres. Und ich finde es richtig gut, dass nicht das ganze Jahr über Spargel-Rhabarber-Erdbeer-Saison – so freut mich sich umso mehr auf diese spezielle Zeit ❤

Rhabarberkuchen ist um diese Zeit mein allerliebster Lieblingskuchen. Schön süß, dabei aber trotzdem schön säuerlich. Dazu ein knuspriger Rand und softer Boden. Mhhh… Weiterlesen „Rhabarberkuchen“

Zitronen-Franz

Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Franzbrötchen draus

Tequila ist ja schön und gut, aber ich vertrag das Zeug einfach nicht. Und Limo? Ja, lecker, aber auch irgendwie langweilig – gähn. Was macht man also, wenn das Leben einem Zitronen hinwirft? Also ich mach daraus jetzt Franzbrötchen. Zitronige, süße Dinger – wie der Klassiker, nur ganz anders. Weiterlesen „Zitronen-Franz“

Kürbis Franzbrötchen

Süßer Start in den Herbst

Was für die meisten da draußen die Zimtschnecke, ist für uns Hamburger das Franzbrötchen. Inzwischen ja auch außerhalb der Stadt ganz gut zu bekommen, aber ich glaube nirgendwo so verehrt wie hier 😉

Weil ich Franzbrötchen so liebe, hab ich mir vorgenommen ihnen ein Bisschen mehr Platz in meinem Leben zu geben und werde mich nach und nach daran machen neue, interessante Sorten zu kreieren. Mein erster Versuch ist ja schon eine ganze Weile auf dem Blog, das Haselnuss-Franzbrötchen. Nun wird es Herbst und als ich den ersten Kürbis der Saison in der Hand hielt kam mir der direkt der Gedanke „warum nicht mal als Franzbrötchen?“. Tja, gesagt getan. Und nach einigem hantieren mit Mengen und Zutaten habe ich ein, wie ich finde, außerordentlich schmackhaftes Ergebnis erzielt. Und hübsch aussehen tut es außerdem ❤ Weiterlesen „Kürbis Franzbrötchen“

Soft Cookies

unverhofft kommt oft

Eigentlich sollten diese Cookies etwas ganz anderes werden. Ich hatte mir ein schönes Rezept für Amerikaner rausgesucht und für mich schon mal im Kopf modifiziert und veganisiert – Juhu, mir fehlt nur eine Zutat, also ganz fix zu Edeka, besagte Zutat einkaufen und zu Hause voller Motivation starten und die ersten Zutaten schonmal in die Küchenmaschine werfen. Naja und dann merken, dass man vielleicht doch mal besser nachgesehen hätte, was wirklich noch an Zutaten im Haus ist. Ich hatte nämlich wider Erwarten ungefähr nichts. Shit.

Einen kleinen Wutanfall später hab ich dann einfach was anderes draus zusammenimprovisiert. So koche ich ja auch meistens, also warum soll das nicht auch mal beim Backen gut gehen, ne?! Weiterlesen „Soft Cookies“

Apfelkuchen vom Blech

Nach Muttis Originalrezept – veganisiert

Es gibt vieles aus meiner Kindheit an das ich mich gut und gerne erinnere. Der Apfelkuchen meiner Mutter gehört unbedingt dazu. Den gab es nämlich immer abseits von Anlässen wie zum Beispiel Geburtstagen. Das war der „einfach-mal-so“-Kuchen. Der „es-sind-noch-Äpfel-da“-Kuchen oder der „Oh-wir-bekommen-spontan-Besuch“-Kuchen. Weil er so schön einfach ist und trotzdem immer superduberleckersaftig schmeckt. Vor inzwischen relativ vielen Jahren, vor der Zeit wo man wirklich alles im Internet gefunden hat und vor Zeiten in denen ich bei Chefkoch unterwegs war, hab ich meine liebsten Rezepte – egal ob von mir oder von anderen – handschriftlich in einem Rezeptbuch festgehalten. Weiterlesen „Apfelkuchen vom Blech“

Kaffeeliebe: Puffreis-Schoko-Häppchen mit Kaffee und Kokos

Weil man nie genug von Kaffee und Schokolade haben kann: Kokos-Kaffee-Reis-Schoko-Gedöns ❤ oder um es etwas eleganter auszudrücken: Puffreis-Schoko-Häppchen mit Kaffee und Kokos. So ein bisschen wie Nippon, nur besser 😉

Also nicht lang schnacken, los geht’s

Weiterlesen „Kaffeeliebe: Puffreis-Schoko-Häppchen mit Kaffee und Kokos“

Kaffeeliebe: Kaffeewaffeln

Auf in die nächste Runde auf der „was man alles aus Kaffee machen kann“-Reise 🙂

Hier geht es jetzt um leckerschmecker Waffeln. Aber nicht irgendwelche Waffeln: Kaffee-Schoko-Marmor Waffeln aus Hefeteig. Ja richtig, Hefeteig. Vegane Waffeln die außen knusprig und innen fluffig weich sind, sind nämlich eine echte Herausforderung. Ich hab schon einiges probiert, aber erst bei der Variante mit Hefe, auf die ich bin und wieder mal gestoßen bin, wurden sie meinen Ansprüchen gerecht. Man schmeckt es am Ende auch gar nicht wirklich raus. Wer es nicht weiß, wird sie sicher für ganz normale Waffeln halten.

Wer Kaffee besonders gern mag, der macht es sich zu diese Waffeln am besten mit einer Kugel Eis und Sahne noch einen leckeren Kaffee gemütlich. Viel hilft viel ❤

Weiterlesen „Kaffeeliebe: Kaffeewaffeln“

Kaffeeliebe: Kaffee-Schoko-Zopf

Kaffee zum Kaffee

Der ein oder andere weiß es bereits: ich liebe einen guten Kaffee. Also Filterkaffee. Espresso. Cafe Latte. Cappuccino. Egal – ich find Kaffee super.

Wichtig ist aber eins: es darf bitte nicht irgendein 08/15 Kaffee von der Stange sein. Der schmeckt einfach furchtbar, erst recht, wenn man sich erstmal an guten Kaffee gewöhnt hat. Ich probiere mich da gerne durch. Schonend geröstet und mit klarer zu verfolgender Herkunft zu – auch für die Kaffeebauern – fairen Preisen. Zum Beispiel habe ich ein Kaffee-Abo bei Coffee Circle das mir alle paar Wochen eine neue Packung frisch geröstete Bohnen zuschickt – ich such mir jedesmal eine andere Sorte aus und freu mich auf’s Probieren und GenießenWeiterlesen „Kaffeeliebe: Kaffee-Schoko-Zopf“

Himbeer-Wassermelone-Gelee

schön fruchtig-säuerlich

Im Rahmen des Dr. Oetker Produkttest für Gelierzucker habe ich vier verschiedene Varianten Marmelade konstruiert. Weil Marmelade der Shit ist und ihr das bestimmt unbedingt nachbauen wollt, gibt es hier mein Rezept für Euch 🙂

In diesem Post: Himbeer-Wassermelone-Gelee – schmeckt nach heißen Sommertagen, wirklich ❤ Weiterlesen „Himbeer-Wassermelone-Gelee“