Kürbis-Zimtschnecken

Süßer Start in den Herbst

Werbeanzeigen

Letztes Jahr gab es für Euch zum Herbstbeginn das Rezept für leckerschmecker Kürbis Franzbrötchen – dieses Jahr gibt es die schwedische Version: Kanelbullar, aber mit Kürbis, ist ja schließlich Herbst.

Das Rezept ist ganz ähnlich, aber doch etwas anders. Vor allem aber gar nicht kompliziert und wenn man von den Geh- und Backzeiten mal absieht auch eigentlich recht fix gemacht.

Passt super zum Kaffee, zum Frühstück, als Snack… also eigentlich immer!

 

018

Für ca 9 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Weizenmehl, + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 200 g Hokkaido, entkernt – 150 g für den Teig, 50 g für die Füllung
  • 1 Pk Trockenhefe
  • 50 g Zucker – ich benutze Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 70 ml neutrales Pflanzenöl – z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 75 ml Pflanzenmilch – ich benutze Sojamilch

Für die Füllung

  • 50 g Kürbispüree
  • 70 g vegane Margarine, weich, aber nicht geschmolzen
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Außerdem

  • etwas Hagelzucker
Equipment
  • Küchenwaage
  • Kochtopf
  • scharfes Messer
  • Stabmixer o. ä.
  • Silikon Teigschaber
  • Nudelholz
Zeitaufwand: aktiv: ~20 Min / passiv: ~60 Min

Den entkernten Kürbis in kleine Würfel schneiden. In den Topf geben, mit Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten weichkochen.

Dann das Wasser abgießen und den Kürbis mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäß zu feinem Püree verarbeiten. Um es schneller abzukühlen und weiterverarbeiten zu können gebe ich es in eine flache Schüssel (oder einen Teller) und streiche es dünn aus. So sollte es in etwa 5 Minuten soweit abgekühlt sein, dass wir es weiterverarbeiten können.

50 g des Pürees für die Füllung beiseite stellen!

Nun alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben. Das Kürbispüree mit Öl und Pflanzenmilch glatt rühren und zu den trockenen Zutaten geben. In der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Sollte er noch zu klebrig sein einfach noch etwas Mehl dazugeben.

Wartezeit! Den Teig zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel 30-45 Minuten gehen lassen. Ich mach das gern im Ofen: auf 50°C vorheizen, dann abschalten und den Teig darin bei leicht geöffneter Ofentür gehen lassen.

Die Wartezeit kann man prima nutzen um die Füllung vorzubereiten.

Dafür einfach Zucker, Kürbispüree, vegane Margarine und Zimt zu einer einheitlichen Masse verrühren.

Nach der Wartezeit (der Teig muss sichtbar aufgegangen, aber nicht zwingend doppelt so groß wie vorher sein) den Teig nochmal durchkneten, in zwei Hälften teilen und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen – etwa 0,5 cm dick.

Das erste Teigrechteck gleichmäßig und bis an die Ränder mit der Hälfte der Füllung bestreichen. Das geht am besten mit einem Teigschaber aus Silikon.

Den Teig nun von der langen Seite her zu einer Rolle aufrollen. Bitte darauf achten, dass sie nicht zu locker wird.

Nun die zweite Hälfte des Teiges zu einem gleichgroßen Rechteck ausrollen und mit der übrigen Füllung bestreichen.

Die erste Rolle an den unteren, gleichlangen Rand des zweiten Rechtecks legen und in dieses einrollen. Man kann natürlich auch gleich den kompletten Teig zu einem Rechteck ausrollen, aber vertraut mir, so ist es viel einfacher.

Von den Seiten mit den Händen etwas zusammenstauchen, aber nicht drücken.

Mit einem scharfen Messer in etwa 2,5-3 cm breiten Scheiben schneiden. Bei mir sind das dann etwa 9 Stück.

Nun mit genug Abstand auf dem Backblech platzieren und mit Hagelzucker bestreuen.

♥ Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen ♥

In der Zeit die es braucht bis der Ofen heiß ist könnten die Schnecken noch ein wenig ruhen und aufgehen.

Ungefähr 12-15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Behaltet sie zum Schluss im Auge um den für Euch optimalen Bräunungsgrad nicht zu verpassen.

Warm schmecken sie am allerallerbesten ❤ Lasst es Euch schmecken 🍴


Wenn ihr das Rezept mal ausprobiert habt, dann freu ich mich sehr über Euer Feedback ❤


 018

020

016

017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.