Rhabarberkuchen

mit süßer Käsekuchenschicht

Mai 2018 – wir befinden uns mitten in der wundervollen Spargel- und Rhabarbersaison, die Erdbeersaison kommt auch so langsam ins Rollen, es könnte also schöner gar nicht sein. Oder? Diese Zeit im Frühling/Sommer ist kulinarisch mit die schönste des Jahres. Und ich finde es richtig gut, dass nicht das ganze Jahr über Spargel-Rhabarber-Erdbeer-Saison – so freut mich sich umso mehr auf diese spezielle Zeit ❤

Rhabarberkuchen ist um diese Zeit mein allerliebster Lieblingskuchen. Schön süß, dabei aber trotzdem schön säuerlich. Dazu ein knuspriger Rand und softer Boden. Mhhh…

013

Für die besondere Saftigkeit und Süße gibt es bei dieser Variante eine dünne Käsekuchenschicht zwischen Teig und Rhabarber. Kann es noch besser werden? Nee, also legen wir los.


Zutaten

Für den Teig
  • 160 g Margarine
  • 2 Sojamehl-Eier
  • 100 g Zucker
  • 300 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 TL Backpulver
Füllung/Belag
  • 400 g Rhabarber – geputzt sollten ca 350 g übrig bleiben
  • 50 g Zucker – ich nehme Rohrohrzucker
  • 300 g veganer Joghurt – ich bevorzuge Alpro Zitrone-Limette
  • 1 Tüte Vanillepuddingpulver
  • etwas Vanillezucker
  • ca 100 g gehobelte Mandeln
Equipment
  • Springform Ø 28 cm oder große Tarteform
  • Backpapier oder Fett + Mehl für die Form
  • Obstmesser
  • Sieb
  • Silikonschaber
  • Handmixer oder Küchenmaschine
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Küchenwaage
Zeitaufwand: aktiv: ~30 Min Backzeit: 30-45 Min

Den Rhabarber schälen und in kleine Stückchen schnibbeln. In einer Schüssel den Rhabarber mit dem Zucker bestreuen, einmal gut mischen, und das ganze erstmal beiseite Stellen.

Für den Teig zuerst die Margarine schmelzen. Die restlichen, trockenen Zutaten in einer Rührschüssel abwiegen und gut verrühren. Die Sojamehl-Eier vorbereiten und dann zusammen mit der geschmolzenen Margarine zu einem homogenen Teig verarbeiten.

♥ Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen ♥

 

Als nächstes will die Kuchenform vorbereitet werden. Entweder gut fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen. Den Teig mit den Händen gleichmäßig in der Form verteilen und dabei unbedingt auch einen ungefähr zwei Zentimeter hohe Rand stehen lassen. Achtet darauf, dass der Teig wirklich überall möglichst gleich dick ist.

In einer separaten Schüssel den Joghurt mit Puddingpulver und 3-4 EL Rhabarbersaft glatt rühren – der Saft hat sich inzwischen in der Schüssel mit dem gezuckerten Rhabarber gesammelt. Die Joghurtmischung auf den Teig in die Form geben und gleichmäßig verteilen.

Die gezuckerten Rhabarberstückchen müssen nun gut abgegossen werden, am besten mit einem Sieb. Wenn nichts mehr tropft die Stückchen gleichmäßig, am besten von Hand (also nicht direkt aus der Schüssel oder so) über der Joghurtmischung verteilen. Mandeln und Vanillezucker über den Rhabarber streuen und ab in den Ofen damit.

30-45 Minuten, das kommt sehr auf Euren Ofen an, auf mittlerer Schiene backen. Schaut am besten zum Schluss mal nach, ob er Euch schon gefällt.

Lasst es Euch schmecken 🍴


Wenn ihr das Rezept mal ausprobiert habt, dann freu ich mich sehr über Euer Feedback ❤


012

014

015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.