Soft Cookies

unverhofft kommt oft

Werbeanzeigen

Eigentlich sollten diese Cookies etwas ganz anderes werden. Ich hatte mir ein schönes Rezept für Amerikaner rausgesucht und für mich schon mal im Kopf modifiziert und veganisiert – Juhu, mir fehlt nur eine Zutat, also ganz fix zu Edeka, besagte Zutat einkaufen und zu Hause voller Motivation starten und die ersten Zutaten schonmal in die Küchenmaschine werfen. Naja und dann merken, dass man vielleicht doch mal besser nachgesehen hätte, was wirklich noch an Zutaten im Haus ist. Ich hatte nämlich wider Erwarten ungefähr nichts. Shit.

Einen kleinen Wutanfall später hab ich dann einfach was anderes draus zusammenimprovisiert. So koche ich ja auch meistens, also warum soll das nicht auch mal beim Backen gut gehen, ne?!

Nach einigem Rumrühren, Nachdenken und Teig probieren war ich dann zufrieden. Überraschenderweise mit dem fertigen Backergebnis noch viel mehr. Und gut, dass ich mitgeschrieben hab (ich lerne dazu), denn so kann ich das ganze auch noch teilen ❤

Aber was genau ist es denn jetzt? Naja wie die Überschrift schon verrät sind es Soft Cookies geworden.  Leckere Gepäckstückchen mit leicht nussigem Aroma und Schokotopping. Amerikaner mach ich dann beim nächsten Mal, wenn ich alles eingekauft habe 🙂

001


Für ca 6 Cookies

Zutaten

Für den Teig
  • 100 g Margarine – sehr weiche
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 2 EL Sojamehl
  • 3 TL Backpulver – gestrichen
  • 75 ml Pflanzenmilch
Für die Glasur
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Backkakao
  • etwas Wasser
Equipment
  • Küchenwaage
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Messbecher
  • Silikonschaber
  • Backpapier
Zeitaufwand: aktiv: ~15 Min / passiv: ~15 Min

Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker glattrühren.

Mehl, Kichererbsenmehl, Sojamehl und Backpulver in einer seperaten Schüssell gut vermischen und dann unter Rühren langsam zu der Margarinemischung geben.

Planzenmilch dazu und alles zu einem glatten Teig rühren. Sollte es noch zu klebrig sein, einfach etwas Mehl dazu geben.

♥ Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen ♥

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig in ca 6 Portionen darauf verteilen. Das geht am besten mit zwei Esslöffeln die man zwischendurch immer mal wieder in ein Glas Wasser taucht. Die Häufchen sollten halbwegs rund und etwa einen Zentimeter hoch sein sowie einen Durchmesser von etwa 9-10 cm haben.

Mit einem nassen Löffel die Oberfläche noch etwas glätten und dann ab in den Ofen.

15-20 Minuten – am besten Stäbchenprobe machen.

Die Cookies dann erstmal auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

003

Aus Puderzucker, Kakao und Wasser eine zähflüssige Glasur anrühren. Dabei Wasser immer nur in ganz kleinen Schlucken dazugeben und sich so an die richtige Konsistenz heranarbeiten. Glasur auf den abgekühlten Cookies verteilen und trocknen lassen.

Naja und nun nur noch genießen, verschenken, mitbringen oder einfach Kaffee kochen und mit leckeren Cookies angeben 😉

Lasst es Euch schmecken 🍴


Wenn ihr das Rezept mal ausprobiert habt, dann freu ich mich sehr über Euer Feedback ❤


006

005

2 Kommentare zu „Soft Cookies“

  1. das schaut ja uuuur lecker aus! vielleicht eignet sich dieses rezept ja auch für diese softkekse mit orangengelee die es zu kaufen gibt, allerdings nicht vegan sind und in der erinnerung aber richtig lecker waren…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.