Roter Reis

Reis mit Rote Beete, Grünzeug und knusprigem Tofu

Werbeanzeigen

Ein leckeres Wohlfühlgericht und dann auch noch schnell, frisch und günstig – yay!

Ganz ehrlich, nicht jeder kann jeden Tag „ewig“ in der Küche stehen um sich was leckeres, aber vielleicht auch ein bisschen aufwändiges zu kochen. Vielleicht will man auch einfach nicht, das ist ja auch voll ok. Wer sich aber zu ein paar Minuten Arbeit aufraffen kann, der wird hier mit einem leckeren, wärmenden Gericht belohnt, das sich super mal eben schnell machen lässt.

006

Tipp: ist auch ein super Gericht für die Lunchbox.


ca 3 Portionen

Zutaten

  • 250 g / 2 Tassen Reis
  • 500 ml Wasser
  • 1 Knolle Rote Beete, roh
  • 150 g Bohnen (Schneidebohnen, Grüne Bohnen, Dicke Bohnen…)
  • 200 g Erbsen TK
  • 100 g Räuchertofu
  • 2-3 Zweige frische Petersilie oder 2-3 EL TK Petersilie
  • 1 Packung Crème Vega (vegane Crème fraîche, oder ein vergleichbares Produkt)
  • Salz
  • etwas Öl zum Anbraten
001
Zutatenübersicht – nicht im Bild: Räuchertofu
Equipment
  • Reiskocher oder großer Topf mit Deckel
  • Sparschäler
  • scharfes Messer
  • Küchenwaage
Zeitaufwand: aktiv: ~15 Min / passiv: ~10 Min

Zuerst die Erbsen abwiegen und in einer Schüssel mit warmen Wasser auftauen lassen.

Den Reis zuerst waschen – dafür in kaltem Wasser etwas einweichen und dann in einem Sieb durchspülen, bis das Wasser klar ist. Den Reis dann in den Reiskocher oder den Topf geben.

Es folgt das Blutbad – zumindest optisch 🙂 Zieht spätestens jetzt Eure Lieblingskleidung aus und etwas was ruhig dreckig werden darf an. Aus Erfahrung kann ich sagen: eine Schürze ist nicht ausreichend! Ich zieh auch noch extra Gummihandschuhe an um mir die Finger nicht rot zu verfärben. Jetzt geht’s los: die Rote Beete mit dem Sparschäler gründlich schälen und dann in kleine Würfel schneiden. Die Würfel zu dem Reis in den Reiskocher/Topf geben.

002
Bei mir gab’s zuletzt Schneidebohnen dazu – aber das ist variabel

Nun noch schnell die Bohnen putzen und grob klein schneiden und auch zu Reis und Rote Beete werfen. Etwas salzen, mit dem Wasser aufgießen – nicht umrühren! Reis unten, Gemüse oben – Deckel drauf und ab geht die wilde Fahrt: entweder ihr schaltet jetzt einfach den Reiskocher ein oder den Herd. Beim Reiskocher muss man auf nichts weiter achten, das kennt ihr dann wahrscheinlich wenn ihr einen habt. Der sagt Bescheid, wenn er fertig ist – dauert etwa 15 Minuten.

Wenn ihr im Topf kocht: einmal bei hoher Hitze aufkochen lassen und dann auf kleinste Flamme runterschalten. Etwa 15 Minuten ziehen lassen, bis der Reis die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat.

In der Zwischenzeit könnt ihr nun den Tofu in Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne in etwas Öl und bei mittlerer Hitze rundum knusprig anbraten. Würzen müsst ihr hier nicht weiter, der Tofu ist das Gewürz.

Petersilie grob hacken (oder aus dem Eisfach holen 😉 )

Wenn der Reis und das Gemüse fertig ist die inzwischen abgegossenen Erbsen unterrühren.

Auf einem tiefen Teller mit einem großen Klecks Creme Vega, Tofu und reichlich Petersilie anrichten.

Lasst es Euch schmecken 🍴


Wenn ihr das Rezept mal ausprobiert habt, dann freu ich mich sehr über Euer Feedback ❤


 005

5 Kommentare zu „Roter Reis“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.